Voltigiergeschichte der RFO

Die bekannteste Gruppe in der RFO, war die sogenannte T1 unter der Leitung von Sven Henze, Jan Bayer und Michael Gnad. Sie schafften es 2004 die Silbermedaille auf der Deutschen Meisterschaft zu holen.

Ganz Besonders an dieser Mannschaft war der kurze Werdegang zu einer der Top-Mannschaften in Deutschland. Innerhalb kürzester Zeit schafften sie es, von der niedrigsten in die höchste Leistungsklasse aufzusteigen. Ein zentraler Erfolgsfaktor war ihr treues Voltigierpferd Centuro R, der mittlerweile für die Voltigierer in Pfaffenhofen (Bayern) läuft. Die Kombination aus kontinuierlichem Training und optimalen Voraussetzungen machten diesen Erfolg möglich. Im Jahr 2007 hat sich diese Mannschaft leider aufgelöst. Eine neue T1 wurde nicht gegründet, daher ist jetzt die T2 die erste Turniermannschaft der Reit- und Fahrschule Oldenburg.

Mark bei der NDM 2007
Mark bei der NDM 2007

 

Die "Voltigier-Ikonen" der Reit- und Fahrschule Oldenburg waren Jan Bayer und Mark-Phillip Götting. Beide können eine tolle Bilanz ihrer Voltigier-Karrieren vorweisen. Jan gewann z.B. bei den Europameisterschaften 2005 im italienischen Brescia die Silbermedaille. Mit seinem Trainer Sven Henze und seinem einzigartigen Pferd "Aladin" gehörte diese Konstellation jahrelang zu den Top-Sportlern beim Voltigieren.

 

Mark gewann bei den Weltreiterspielen 2006 mit der Mannschaft aus Neuss-Grimmlingshausen die Weltmeisterschaft. 2007 errang er als Einzelvoltigierer sowohl bei der Deutschen Meisterschaft in Vechta als auch bei der Norddeutschen Meisterschaft in Phöben die Goldmedaille und sicherte sich somit seinen Platz im Bundeskader.

Unter der Leitung von Michael Gnad, der 2006 bei den Weltreiterspielen mit der Hamburgerin Nicola Ströh die Bronzemedaille holte, voltigierten die Oldenburger Einzelvoltigierer Alina Atzler, Michelle Tönnies, Dorothea Skubowius und Judith Meile.

Angelika Grundmann gilt als neues Nachwuchstalent in der RFO. Seit 2009 trainiert sie unter der Leitung von Sabine Walter und Melanie Körber. Melanie Körber ist neben ihrer Tätigkeit als Trainer auch aktive Voltigiererin. Sie organisiert in der RFO alles rund um das Voltigieren und ist Ansprechpartner für Groß und Klein!